Wann sollte man loslassen?

Wann sollte man loslassen

Wann sollte man loslassen? Diese Frage hat mich in den letzten drei bis vier Jahren immer wieder begleitet. Auch vor einigen Tagen noch musste ich für mich eine Entscheidung treffen: loslassen oder festhalten?

Loslassen gleicht einem inneren Abschied. Die Endgültigkeit des Loslassens, der Verlust macht uns oft Angst. Man glaubt, etwas zu verlieren, das man unbedingt benötigt, auch wenn dem nicht so ist.

Wann sollte man loslassen? Ist es besser, aus Angst und um der Sicherheit willen an etwas festzuhalten? An einem Job, einer Partnerschaft, einer Freundschaft?

Wann sollte man loslassen? Sollten wir uns an Träumen, Wünschen, Zielen festklammern, vor allem oder weil man schon sehr viel Zeit, Geld, Energie investiert hat?

Wann sollte man loslassen? Sollten wir uns lieber in alten, vertrauten, selbst schmerzhaften Bahnen aufhalten, nur um Neues zu vermeiden, da sie Unsicherheiten mit sich bringt?

Wann sollte man loslassen? Sollten wir aufgrund von Nostalgie und Erinnerungen lieber bleiben? Weil Gedanken wie „Früher war es doch so schön“ oder „Ich will das es wieder so wird wie früher.“ uns keine Ruhe lassen?

Wann sollte man loslassen? Sollten wir aus Liebe und Sympathie für einen anderen Menschen an diesem festhalten? Doch was, wenn deine eigenen Bedürfnisse und Grenzen überschritten werden? Sollte man dennoch bleiben?

Wann sollte man loslassen?

Jetzt. Und eigentlich Immer.

Loslassen ist ein normaler und natürlicher Teil unseres Menschseins. Denn nichts gehört uns wirklich. Die einzige Konstante in unserem Leben ist Veränderung. Bewegung ist das einzig Beständige.

Eine Veränderung ist Chance und Herausforderung zugleich. Es ist oft mit Risiken verbunden. Es gibt keine Garantie – für nichts. Die Zukunft ist ungewiss. Viele Menschen versuchen deshalb, den status quo zu erhalten. Erfahrungen, Wissen, Gewohnheitsdenken, Erinnerungen, aber auch Bequemlichkeit oder Angst sind in solchen Momenten nicht die besten Ratgeber.

Alles fließt. Wir sollten die Dinge manchmal passieren lassen, genauso wie sie passieren. Nicht dagegen ankämpfen. Wir haben nicht die Kontrolle über alles, können wir auch gar nicht. Dinge kommen und gehen. Menschen kommen und gehen. Gefühle und Gedanken kommen und gehen

Wann sollte man loslassen?

Die Zeit um loszulassen ist Jetzt. Immer. Es gibt dieses Gefühl in dir, ganz tief in dir drinnen, welches dir sagt:

Es geht nicht mehr.

Wenn der Schmerz, die Dinge so zu belassen wie sie sind, größer wird als der Schmerz, die Dinge zu ändern, ist die Zeit gekommen, um loszulassen. Dann liegt es nur mehr an dir. Lass los. Atme tief ein und aus und lass los.

Wann sollte man loslassen?

Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Sollten wir nicht, anstatt der verschlossenen Tür nachzublicken, die offene Tür wahrnehmen? Es ist oft ein Ende von alten, womöglich unguten oder schädigenden Verhältnissen, hin zu etwas, was besser passt oder gut tut.

Loszulassen erfordert Mut. Und wer wirklich glücklich sein will, braucht Mut. Viel Mut. Mut zu Veränderung. Mut, neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen.


Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Iane sagt:

    So true!!!! Für viele ist es im ersten Moment nicht verständlich, dass wir immer und jetzt loslassen sollten. Dabei ist es doch so, dass, wenn wir loslassen, es noch besser werden kann. Und wer von uns möchte nicht, dass es noch besser wird? Wer möchte an alten Dingen festhalten, auch wenn sie uns als „so gut“ erscheinen? Lasst uns loslassen und lasst uns die und unsere Welt noch besser machen!
    Im Übrigen meine ich genau das, wenn ich sage: DANKE für alles, was du schreibst und wodurch Du unsere Welt veränderst, liebe Fari!

  2. Fari sagt:

    Liebe Iane, oh vielen Dank für deinen lieben Kommentar! 🙂 Ich freu mich sehr! Bis ganz bald und ein wunderschönes Wochenende! Fari

Schreibe einen Kommentar